Mittendrin statt nur dabei! (Tag 1)

Unser Werkstättenleiter Alexander war dieses Wochenende in Bieles (Luxemburg) bei den UCI Cyclo-Cross World Championships um die österreichischen U23-Damen als Servicemechaniker zu betreuen.
Nachdem es an den Trainingstagen noch Schnee Strecke gab, änderte ein Regenschauer die Streckenbedingungen kurz vor dem ersten Rennen.
Der Boden war eine Mischung aus Eis und Schlamm, was die Reifenwahl nicht gerade erleichterte. Als erstes durften die Junioren an den Start.

Am besten kam das Englische Team mit dem schwierigen Boden zurecht. Das Ergebnis war ein lupenreines englisches Podium.


© Balint Hamvas

Danach kam das Rennen der U23 Damen bei dem Alexander als Betreuer für Lisa Pasteiner eingeteilt war. Lisa Konnte das Rennen als beste Österreicherin auf Platz siebzehn beenden.


Lisa Pasteiner vor der zweiten Österreicherin Nadja Heigl

Den Sieg holte sich die Holländerin Annemarie Worst vor der Amerikanerin Ellen Noble und der Engländerin Evie Richards.


© Balint Hamvas

Nahezu dramatisch verlief das Elite Damen Rennen, das erst in der letzten Runde entschieden wurde. Die siebenfache Weltmeisterin Marianne Vos lag zu Beginn der finalen Runde noch acht Sekunden vor Sanne Cant. Als ihr die Kette vom Kettenblatt sprang war der Vorsprung allerdings nicht groß genug und Sanne Cant konnte aufholen und im harten Zweikampf die letzte Runde und somit die WM für sich entscheiden.

Den drittenPlatz konnte sich Eva Lechner aus Italien sichern.


© Balint Hamvas

Mittendrin statt nur dabei! (Tag 2)
Berlin war eine Reise wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.